Slider

Zahnfüllungen

Moderne Füllungsmethoden erlauben uns heute, kleine bis große Zahnschäden schnell, effektiv und hochästhetisch korrigieren zu können. Bei der Auswahl des Füllungsmaterials spielen der Umfang des Zahndefektes, die Lage des Zahnes und auch Ihre individuellen Wünsche und Erwartungen die ausschlaggebende Rolle. Schön ist, dass wir mit diesen ästhetischen Füllungsmaterialien – rein optisch – den ursprünglichen Zustand wiederherstellen können.

Zahnfüllungen

Moderne Füllungsmethoden erlauben uns heute, kleine bis große Zahnschäden schnell, effektiv und hochästhetisch korrigieren zu können. Bei der Auswahl des Füllungsmaterials spielen der Umfang des Zahndefektes, die Lage des Zahnes und auch Ihre individuellen Wünsche und Erwartungen die ausschlaggebende Rolle. Schön ist, dass wir mit diesen ästhetischen Füllungsmaterialien – rein optisch – den ursprünglichen Zustand wiederherstellen können.

Komposit

Dieses Füllungsmaterial ist ein Gemisch aus Kunststoff und Keramik. Komposit weist eine hervorragende Optik auf und ist somit kaum von den eigenen Zähnen zu unterscheiden. Die Komposit-Füllung wird in einer einzigen Sitzung – Schicht für Schicht – auf den Zahn aufgebracht. Mit dieser sogenannten Adhäsiv-Technik geht das Füllungsmaterial Komposit eine sehr feste Verbindung mit dem Zahn ein. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Füllung nach dem letzten Lichthärten gleich funktionell belastet werden kann. Neben der hohen Ästhetik, zeichnet sich Komposit durch seine Abriebfestigkeit und Haltbarkeit aus. Komposit ist insbesondere bei kleineren Defekten geeignet.

Keramik

Inlays, Onlays oder Kronen aus Keramik können meist erst in einer zweiten Sitzung eingesetzt werden. Da wir jedoch ein eigenes Praxis-Labor haben und auf die innovative CEREC-Technik setzen, erhalten unsere Patienten den Zahnersatz in einer Sitzung! Keramische Füllungen werden aufgrund der hochästhetischen Optik auch sehr hohen Erwartungen gerecht. Durch die glatte Oberfläche hat Plaque kaum eine Chance sich anzulagern, weshalb Keramik auch sehr gut in der Parodontitis-Therapie einsetzbar ist. Aufgrund der Oberflächenstruktur verfärbt sich Keramik nicht. Keramik ist ein sehr hartes Material; ähnlich dem Zahnschmelz. Diese Eigenschaft wirkt sich stabilisierend auf den verbleibenden Zahn aus und sorgt zudem für eine lange Haltbarkeit.